Kategorie: Wegweiser

1943 bis 1945 – Die sprechenden Fassaden

Wegweiser zum Ring

Als der Luftschutz zwischen 1943 und 1945 trauriger Alltag vor allem für die städtische Bevölkerung des Deutschen Reichs und somit Österreichs wurde, hielten viele Neuerungen Einzug in die Wohnumgebung des Menschen. Unzählige Keller wurden adaptiert und luftschutzmäßig ausgestaltet. Woher aber wussten die Menschen auf der Straße, wo im Alarmfall ein Luftschutzraum eingerichtet war, in den […]

1944/1945 – Das Luftschutzraumnetz Innere Stadt

Wegweiser des Luftschutzraumnetzes Innere Stadt

Dieser Artikel wurde am 25. Juli 2020 überarbeitet. In diesem Artikel beschäftige ich mich mit einem der größten unterirdischen Bauprojekte, die in der Wiener Innenstadt wohl jemals stattgefunden haben, dem sogenannten „Luftschutzraumnetz Innere Stadt“. Dank dieses Systems sollten die tiefen alten Keller, die bis dahin als Material- oder Weinlager und Vorratsräume dienten, aber auch Grüfte […]

1849 bis 1945 – Österreich und der Luftkrieg

Luftschutzmerkblatt und Kreidebeschriftung an einer Kellertür

Dieser Artikel wurde am 17. Juli 2020 überarbeitet. Schon 1935 wurden in Österreich Überlegungen angestellt, wie die Zivilbevölkerung in zu erwartenden Luftkriegen am besten geschützt werden könnte. Am 24. April dieses Jahres wurde zu diesem Zwecke der Österreichische Luftschutzbund (ÖLB) gegründet. Acht Jahre danach machte sich die Vermittlung theoretischen Wissens praktisch bezahlt. Ab Sommer 1943 […]

1943 bis 1945 – Mutter und Kind

Wegweiser in einem Flakturm für Mutter und Kind

Dieser Artikel wurde am 18. Juni 2020 überarbeitet. Zwischen Dezember 1942 und Oktober 1943 wurde das erste Flakturmpaar in Wien erbaut. Diese Bauwerke dienten nicht nur dem aktiven Luftschutz durch Fliegerabwehrkanonen (Flak), sondern auch dem passiven Luftschutz in Form von Luftschutzräumen für die Bevölkerung. Tausende Menschen drängten sich an dem für sie vorgesehenen Eingang, während […]

1945 – За Родину

Parole sowjetischer Truppen "Sa Rodinu" 1945

Dieser Artikel wurde am 16. Juni 2020 überarbeitet. Die Parole „За Родину!“ (Za Rodinu!) bedeutet „Für die Heimat!“ und trat meist mit dem Zusatz „за Сталина!“ (za Stalina) auf – „Für Stalin!“. Sie begleitete die sowjetischen Truppen quasi allgegenwärtig bei ihrem Kampf gegen das Dritte Reich. Russische Soldaten beschrifteten ihre Züge, Lastwägen, Panzerrohre und – […]