Schlagwort: wien

1943 bis 1945 – Feind hört mit!

Aushang zur Verschwiegenheit, denn der "Feind hört mit!"

Dieser Beitrag ist die Fortsetzung zu jenem von letzter Woche, der sich der Parole „Pst! Feind hört mit!“ gewidmet hat. Heute zeige ich ein spannendes Plakat, das die Bevölkerung im Luftschutzkeller davor gewarnt hat, sich durch unbedachtes Plaudern oder vermeintliche Fachgespräche unter Schutzsuchenden im schlimmsten Falle des Landesverrats schuldig zu machen. Es ist sozusagen die […]

1949 – Erinnerung des Anrather Kreises

Gedenktafel des Anrather Kreises für verstorbene und hingerichtete Widerstandskämpfer

Weihnachten 1949, vor genau 70 Jahren, widmeten ehemalige Angehörige des österreichischen Widerstands im Kreuzgang der Alserkirche eine Tafel zum Gedenken an hingerichtete und in der Haft verstorbene Widerstandskämpfer.Sie erinnerten damit an jene Männer, die ihr Leben für die Freiheit Österreichs gaben, nachdem sie von Spitzeln verraten, von der Gestapo verhaftet und von der nationalsozialistischen Justiz […]

1945 – Sisto Merisi

Name eines Italienischen Militärinternierten Sisto Merisi

Beim Bau der Wiener Flaktürme wurden neben Angehörigen anderer Nationen auch Italiener eingesetzt. Die meisten von ihnen waren Soldaten, die nach Italiens Waffenstillstand mit den Alliierten im September 1943 nicht mehr an der Seite Deutschlands kämpfen wollten. Quasi über Nacht waren aus Verbündeten Gegner geworden. Deutsche Truppen marschierten daraufhin im Norden Italiens ein, wo Mussolini […]