Schlagwort: zwangsarbeit

1944/1945 – Jakow Kolganow

Yakow Kolganow ritzte seinen Namen in die nassen Fugen zwischen den Steinen

Das Resultat der spannenden Geschichte, die ich in diesem Beitrag erzähle, freut mich ganz besonders. Im Zuge der Erkundung eines Stollens erschienen im Licht der Taschenlampe Schriftzeichen, die aufgrund ihrer kyrillischen Schreibweise für mich nicht zu interpretieren waren. Erst nach der Entzifferung und Übersetzung stand fest, dass es sich dabei um einen Namen handelte. So […]

1943 bis 1945 – Die Untertageverlagerung „Zement“

Stollen 5 mit der segmentweisen Nummerierung

Als die Kriegsindustrie in Österreich ab der zweiten Jahreshälfte 1943 in die Reichweite der alliierten Bomberverbände geriet, machte man sich mit Hochdruck daran, die Produktion kriegswichtiger Güter an nicht gefährdete Orte zu verlagern. Den Anfang machten die Wiener Neustädter Flugzeugwerke, die am 13. August 1943 angegriffen worden waren. Die ersten Verlagerungen fanden in leerstehende Fabriken […]

1945 – Sisto Merisi

Name eines Italienischen Militärinternierten Sisto Merisi

Beim Bau der Wiener Flaktürme wurden neben Angehörigen anderer Nationen auch Italiener eingesetzt. Die meisten von ihnen waren Soldaten, die nach Italiens Waffenstillstand mit den Alliierten im September 1943 nicht mehr an der Seite Deutschlands kämpfen wollten. Quasi über Nacht waren aus Verbündeten Gegner geworden. Deutsche Truppen marschierten daraufhin im Norden Italiens ein, wo Mussolini […]