Schlagwort: Luftschutz

1944/1945 – Jakow Kolganow

Yakow Kolganow ritzte seinen Namen in die nassen Fugen zwischen den Steinen

Das Resultat der spannenden Geschichte, die ich in diesem Beitrag erzähle, freut mich ganz besonders. Im Zuge der Erkundung eines Stollens erschienen im Licht der Taschenlampe Schriftzeichen, die aufgrund ihrer kyrillischen Schreibweise für mich nicht zu interpretieren waren. Erst nach der Entzifferung und Übersetzung stand fest, dass es sich dabei um einen Namen handelte. So […]

1940 bis 1945 – Luftschutz in Wien

Luftschutzmerkblatt und Kreidebeschriftung an einer Kellertür

Ende August, Anfang September 1940 machten die Einwohner Berlins ihre ersten Erfahrungen mit dem Luftkrieg. Als Antwort auf die deutschen Luftangriffe gegen England und speziell auf die gegen London geflogenen Attacken, entschlossen sich die Briten zur Vergeltung. Obwohl es sich dabei noch nicht um große Flächenbombardements handelte, die ab 1943 von der Royal Air Force […]

1943 bis 1945 – Mutter und Kind

Wegweiser in einem Flakturm für Mutter und Kind

Zwischen Dezember 1942 und Oktober 1943 wurde das erste Flakturmpaar in Wien erbaut. Diese Bauwerke dienten nicht nur dem aktiven Luftschutz durch Fliegerabwehrkanonen (Flak), sondern auch dem passiven Luftschutz in Form von Luftschutzräumen für die Bevölkerung. Tausende Menschen drängten sich an dem für sie vorgesehenen Eingang, während ein anderer Zugang Wehrmachtsoldaten in Uniform vorbehalten war. […]