Kategorie: Aushang, Plakat

1943 bis 1945 – Die Ordnung im Luftschutzraum und der Entgiftungsdienst

Schild mit der Luftschutzraumordnung in der Krypta der Alserkirche

Der heutige Beitrag beschäftigt sich mit einem Schild, das zwischen 1943 und 1945 in zahlreichen öffentlichen Luftschutzräumen zu finden war – der Luftschutzraumordnung. Die Anweisungen enthielten einerseits allgemeine Verhaltensregeln, wie etwa den Anordnungen des Luftschutzleiters oder seines Stellvertreters Folge zu leisten oder Ruhe zu bewahren. Andererseits gab die Ordnung vor, wie man sich im Falle […]

1943 bis 1945 – Feind hört mit!

Aushang zur Verschwiegenheit, denn der "Feind hört mit!"

Dieser Artikel wurde am 11. Juli 2020 danke der freundlichen Zuschrift von Dr. Willi Weinert korrigiert und überarbeitet. Dieser Beitrag ist die Fortsetzung zu jenem von letzter Woche, der sich der Parole „Pst! Feind hört mit!“ gewidmet hat. Heute zeige ich ein spannendes Plakat, das die Bevölkerung im Luftschutzkeller davor gewarnt hat, sich durch unbedachtes […]

1941 – Großkampf gegen die Ratten von Wien

Der Totenkopf symbolisierte die Gefährlichkeit der ausgelegten Rattengifte

Zwischen 23. und 26. März 1941 gingen die Wiener Behörden im großen Stil gegen die Rattenplage vor. Dazu formierten sich die behördlich konzessionierten Schädlingsbekämpfer[1] in einer eigens eingerichteten Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Arbeitsfront (DAF) unter dem Vorsitz des Leiters Franz Prasch und des Gaufachschaftswalters Rudolf Gebisch. Hauseigentümer und -verwalter sowie Grundstückseigentümer waren verpflichtet, sich an den […]

1944 – Wohin fliegen die Bomber?

Der 100-Kilometer-Radius um Wien

Dieser Artikel wurde am 12. Mai 2020 mit zwei Zitaten ergänzt. Heute zeige ich eine schriftliche Hinterlassenschaft von 1944, die nicht ganz dem mir selbst auferlegten Schema entspricht. In diesem Beitrag beschäftige ich mich nämlich nicht mit einer Beschriftung an einer Wand, einem Ziegel oder einem Fundament, sondern mit einer auf den ersten Blick eigentümlich […]

1943/1944 – Die Liese und die Miese

Plakat am Eingang zu einem Luftschutzkeller

Dieser Artikel wurde am 23. Juli 2020 überarbeitet. Die Erziehung der Bevölkerung im nationalsozialistischen Sinne war eine der vordringlichen Aufgaben des Reichsministeriums für Propaganda und Volksaufklärung unter Josef Goebbels. Mit verschiedenen Figuren und Parolen, wie etwa dem „Kohlenklau“, dem „Schattenmann“ oder „Pst, Feind hört mit!“ wollte man den Menschen den richtigen Umgang mit Entbehrungen im […]

1849 bis 1945 – Österreich und der Luftkrieg

Luftschutzmerkblatt und Kreidebeschriftung an einer Kellertür

Dieser Artikel wurde am 17. Juli 2020 überarbeitet. Schon 1935 wurden in Österreich Überlegungen angestellt, wie die Zivilbevölkerung in zu erwartenden Luftkriegen am besten geschützt werden könnte. Am 24. April dieses Jahres wurde zu diesem Zwecke der Österreichische Luftschutzbund (ÖLB) gegründet. Acht Jahre danach machte sich die Vermittlung theoretischen Wissens praktisch bezahlt. Ab Sommer 1943 […]

1945 bis 1955 – Der unsichtbare Appell

Dasselbe Bild wie oben – die wichtigsten Worte, um den Text interpretieren zu können, sind nun erkennbar.

Diesen Blogeintrag habe ich am 17. November 2019 dank neuer Informationen korrigiert und am 19. Februar 2020 inhaltlich erweitert. Am 3. Mai 2020 habe ich die bisherige Übersetzung des russischen Textes in deutsche Sprache durch eine bessere Version ersetzt. Am 29. April 1945 verlautbarte das Zentralkomitee (ZK) der „Kommunistischen Allunionspartei (Bolschewiki)“, kurz WKP(b)[1], einen Appell […]